1980 – 1999
1980 in Graz geboren – seit frühester Kindheit theater- und musikbegeistert – Schulbildung in Graz (Matura trotz oder wegen einer „Ehrenrunde“) – Verweigerung des Dienstes mit der Waffe – 1998 Bühnenluftschnuppern: erstes musikalisches Programm „Corpus delicti“ (mit Philip Prugger), Besuch der Sommerschule für Theater und Straßentheater in Graz – 1999 zweites musikalisches Programm „Inkognito“ (mit Philip Prugger), nochmaliger Besuch der Grazer Sommerschule, Statist in den „Geschichten aus dem Wiener Wald“ am Grazer Schauspielhaus

2000 – 2002
Beginn der Ausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien, wohnliche Niederlassung ebendort, Soloprogramm „Judas“ – 2001 „rastlos“(erstmals mit Band, u.a. Christoph Kotter und Robert Moser, und mit Gästen: Angelika Dorfer, Manuel Rubey), kleine Sprechrolle am Burgtheater, „Beide“ (Tour mit Manuel Rubey; zwei Songwriter interpretieren gemeinsam ihre –sehr unterschiedlichen- Lieder) – 2002 erstes Engagement am Rabenhoftheater in Wien, Jahresvertrag am Burgtheater für „Die Nacht des Leguan“, Gründung des Kabarettensembles „Bakschisch“ (Gewinner des Grazer Kleinkunstpanther), erstes Bandprogramm „Romantisch dilettantisch“

2003 – 2004
mehrere Produktionen an der Studiobühne der Schauspielschule, erstes und einziges „Bakschisch“-Programm („Overdressed“), Fortsetzung der „Romantisch dilettantisch“ – Konzerte, Bannung des Programms auf einen professionell produzierten Tonträger, Diplomprüfung zum Schauspieler, Engagement an der Freien Bühne Wieden – 2004 „Bakschisch“-Tour, Engagement am Wald4tler Hoftheater und in Bozen, neues Bandprogramm „Väter“

2005 – 2006
Engagements in Wien, Hamburg, Linz und schließlich wieder daheim in Graz, regelmäßige Arbeiten für den ORF, Arbeit an Drehbüchern („Venezia“), gemeinsam mit Sigrid Tscheppe und Martin Höller Aufbau von „stemos.project“ (Plattform für junge Künstler verschiedenster Art) – 2006 erneutes Engagement in Graz sowie in Spittal an der Drau, aktuelles Programm „verlebendigen“

2007 – 2008
Mehrere Engagements in Wien (u.a. wieder die “Galanacht” mit Werner Schneyder, Marion Mitterhammer, Robert Palfrader, Oliver Baier und Isabella Szendszilorz) und Graz (mit Robert Persché) -Fortsetzung der “verlebendigen” – Tour – Engagement in Spittal an der Drau und in Wien (Theater Drachengasse und – 2008 Freien Bühne Wieden) und parallel Produktionen “daheim” (an der Kleinen Komödie und im Orpheum, Graz) – Vorbereitung des 10Jahre-Jubiläumskonzerts “Stefan Moser & Freunde”, welches am 21. Mai 2008 im Grazer Orpheum stattfindet – Stefan steht in einem umjubelten Konzert gemeinsam mit zahlreichen Weggefährten auf der Bühne – erneutes Engagement in Spittal an der Drau – ab Herbst 2008: Ensemblemitglied im Kabarett Simpl in Wien.

2009 – 2010
Simpl-Revue “Ein grosses Gwirks” (194 Vorstellungen) – neues Bandprogramm “geht’s.noch?!” – Engagement bei den Komödienspielen Porcia – Rückkehr nach Graz an die Kleine Komödie und ans TTZ – Beginn der Unterrichtstätigkeit für “Darstellendes Spiel” – Premiere der intimeren Bandformation “Dreier” (Stefan begleitet von Gitarre, Piano und Stimme) – “stemos.project” wird zum Verein und produziert – 2010 die zwei neuen Alben “Bis jetzt” und “Dreier” – Engagements in Spittal/Drau und in Graz (Kleine Komödie, TTZ) – Premiere des Programms “Moser singt Mey”

2011 – 2012

Erfolgreiches Regiedebut im Grazer TTZ mit “Girlsnightout” – weiteres “DREIER” – Programm – Engagements in Wien, Spittal an der Drau und Graz -erfolgreiche Tour mit “Moser singt Mey” – Präsentation des neuen Bandprogramms “An der Zeit” und Arbeit an neuen Regieprojekten – Premiere des Programms “Freundliche Gesichter – Das neue ‘Moser singt Mey’ – Programm”.

2013

Regiearbeit “Die Zoogeschichte” im Grazer Café Stockwerk – Konzerte mit der Kleinkunstbandformation “Bluespension” mit Florian Eisner und Dominik Kaschke – “BEST OF” – Konzert mit der Band im Grazer TTZ – Engagements als Schauspieler in Graz (Kleine Komödie, TTZ, Orpheum, Next Liberty) und Spittal/Drau – neues Programm: “Moser singt Mey III – Aller guten Dinge” – Regiearbeit “Der Tod und das Mädchen” im Grazer TTZ.

2014

Engagements in Graz (Kleine Komödie, Oper) und Spittal / Drau – Konzerte “Best of Moser singt Mey” – Arbeit an neuen Regieprojekten und an neuen Programmen (sowohl solo als auch Band).